Thorsten Frei gratuliert Bad Dürrheims Bürgermeister Walter Klumpp zum 60. Geburtstag

Am Sonntag gab es in Bad Dürrheim den ganz großen Bahnhof anlässlich des 60. Geburtstag von Bürgermeister Walter Klump, der seit 2003 bereits in zweiter Amtszeit seit 14 Jahren die Entwicklung der Kurstadt auf der Baar an vorderster Front gestaltet und noch immer keinen Deut seiner Tatkraft verloren hat. Als Vertreter der Bundespolitik gratulierte Thorsten Frei, der nicht nur durch seine Wahlkreisarbeit enge Kontakte nach Bad Dürrheim pflegt, sondern auch durch das gemeinsame Kreistagsmandat mit Walter Klumpp verbunden ist, mit persönlichen Worten im prall gefüllten Siedersaal des Bad Dürrheimer Hauses des Gastes.
„Schaut man auf Ihren beruflichen Werdegang und addiert die Jahre auf, kommen in der Summe nunmehr schon 38 Jahre an Verwaltungs- und kommunalpolitischer Erfahrung zusammen, die ein Beleg sind für Ihre klare Linie, Ihre Ausdauer auch in schwierigen Zeiten und Ihre Standfestigkeit“, so Frei, der dabei auch die großen zukünftigen Herausforderungen der Stadt im Bereich der Infrastruktur und den damit verbunden finanziellen Belastungen im Blick hatte. Aus seiner Sicht sei Walter Klumpp mit seiner integrierenden und ausgleichenden Art genau das Stadtoberhaupt, das die Stadt in den kommenden Jahren brauche.
Gleichzeitig richtete er an die Adresse Klumpps, der kürzlich in der Zeitung äußerte, dass er gerne Zimmermann geworden wäre, also einen handwerklichen Gestaltungsberuf wie viele andere Familienmitglieder zuvor erlernen wollte, dass es kaum einen Beruf gebe, der einen größeren Gestaltungsauftrag und größere Gestaltungsmöglichkeiten mit sich bringe als Bürgermeister einer baden-württembergischen Stadt, der es obendrein finanziell so gut gehe wie Bad Dürrheim.