01.

Krieg und Frieden - Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

"Zwischen Krieg und Frieden - einen für unsere Zeit leider sehr passenden Titel trägt die 15. Auflage des Jugendmedienworkshops im Deutschen Bundestag, zu dem ich junge Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zwischen 16 und 20 Jahren im Namen des Deutschen Bundestags, der Deutschen Jugendpresse und der Bundeszentrale für politische Bildung nach Berlin einladen möchte", sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei. Für den einwöchigen Workshop vom 25. November bis 1. Dezember 2018 im Deutschen Bundestag kann man sich jetzt und bis zum 14. September bewerben. 30 Einladungen werden bundesweit ausgesprochen.

Die Teilnehmer werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten, die den Themenschwerpunkt "Zwischen Krieg und Frieden" haben wird. "Groß ist die Zahl der Brennpunkte und Kriegsschauplätze. Weltweit sind mit 68,5 Millionen Menschen so viele auf der Flucht wie nie zuvor. Welche Lösungsansätze gibt es, um Konflikte zu lösen oder zu vermeiden? Wie müssen Übergänge von  Krieg zu Frieden, damit Letzterer dauerhaft bleibt? Für mich ist spannend, welche Antworten junge Menschen auf diese Fragen haben", meint Frei. Im Workshop soll aber auch die Beziehung von Krieg und Medien beleuchtet werden. Ist ein Krieg näher, weil über ihn berichtet wird oder seine Auswirkungen spürbar sind? Was tragen der oder die Einzelne, die Gesellschaft oder Institutionen wie die EU zum Friedensprozess bei?

Interessierte Jugendliche können sich unter http://www.jugendpresse.de/bundestag bewerben.